DOTsnap Dokumentenmanagement

Die perfekte Ergänzung zu Ihrer vorhandenen PraxissoftwareDOTsnap Dokumentenmanagement

Sicher verschlüsselt, intuitiv bedienbar: DOTsnap bietet eine schnelle und einfache Anbindung Ihrer bildgebenden Medizingeräte an Ihre Praxissoftware (mit oder ohne integrierte Bildverwaltung), sowie Import und Export von Bildern und Dokumenten.

Diese moderne Dokumentenmanagementsoftware wurde für den Einsatz in Arztpraxen und MVZs entwickelt. In der Archivversion bringt DOTsnap ein nach KV-Vorgaben entwickeltes, verschlüsseltes und revisionssicheres Archiv und umfangreiche Exportfunktionen mit.

Durch die enge Zusammenarbeit des Herstellers com plus iT mit T2med kann DOTsnap optimal mit der Praxissoftware gekoppelt werden und bietet sogar einen Importlauf aller Dokumente aus T2med. So wird die Funktionalität im Hinblick auf das Dokumentenmanagement sinnvoll erweitert. Gerade nach umfangreichen Konvertierungen ein praktisches Extra.

Die Zentrale für Ihre DokumentationFunktionen im Überblick

Dokumentenmanagement
DOTsnap bietet Ihnen alle Dokumente, Bilder und Fremdbefunde eines jeden Patienten punktgenau und auf einen Blick. Sauber sortiert entweder in einer Timeline, einer Art Baumstruktur in chronologischer Reihenfolge, in einer Gesamtübersicht, oder in frei beschriftbaren Kategorien. Zum Einsortieren ziehen Sie Dokumente einfach per Drag & Drop in die Kategorien eines Patienten. Beschriften Sie einzelne Bilder mit der Memofunktion und im intuitiven Workdesk arbeiten Sie genau wie am „richtigen“ Schreibtisch. Sie können Dokumente verschieben, übereinanderlegen, verkleinern und vergrößern, drehen, spiegeln und vieles mehr.
Archiv
DOTsnap verfügt über eine revolutionär neue Art der Archivierung: revisionssicher und verschlüsselt nach KV-Vorgaben. Die Ver- und Entschlüsselung nach dem 256 BIT AIS Verfahren erfolgt blitzschnell im Hintergrund. Es können keine Dokumente manipuliert oder unautorisiert eingesehen werden. Und auch bei der täglichen Datensicherung, z. B. auf USB Festplatten, erfüllen Sie bereits alle Vorgaben der DSGVO. Das DOTsnap Archiv kann entweder im Einzelplatzbetrieb direkt am PC oder auch zentral auf Ihrem Server oder einer NAS abgelegt werden.
DICOM
Auch DOTsnap unterstützt selbstverständlich den DICOM Standard (Storage und Worklist). Über die GDT-Schnittstelle rufen Sie Ihren Patienten direkt aus der Praxissoftware auf. Mit nur zwei Klicks landet er in der Worklist. Sie haben alle relevanten Patienteninfos parat, wenn Sie untersuchen möchten. Nach Abschluss der Untersuchung empfängt DOTsnap automatisch alle aufgenommenen Bilder und Videosequenzen und sortiert diese wiederum kategorisiert beim jeweiligen Patienten ein. Sie haben noch die Möglichkeit- die Untersuchung zu beschriften, bzw. einzelne Aufnahmen mit einem Memo zu versehen – fertig!

DOTsnap bietet dabei auch die Möglichkeit- mehrere Geräte und Gerätetypen innerhalb einer Praxis über DICOM anzusteuern. Und die Worklist kann auch von mehreren PCs aus befüllt und ausgelesen werden. Somit arbeiten Sie als Arzt noch effektiver. Denn die Vor- und Nacharbeiten können Ihre MitarbeiterInnen für Sie erledigen.
Netzwerkimport
Viele moderne Praxen und MVZs sind heute bereits mit anderen Einrichtungen verknüpft. Die Arbeit am Patienten erfolgt Hand-in-Hand zwischen diversen Fachbereichen. Oder man teilt sich aus wirtschaftlichen Gründen medizinisches Gerät, wie z. B. eine teure Röntgenanlage. Da macht es Sinn, wenn man untereinander auch die IT vernetzt. Meist erfolgt das unkompliziert und standortunabhängig über VPN verschlüsselte Netzwerkverbindungen und gemeinsame Netzwerkordner. Manchmal ist es schlichtweg auch unrentabel für eine Praxis z. B. ein älteres Ultraschallgerät noch mit einer DICOM Schnittstelle nachzurüsten. Doch viele dieser Geräte bieten bereits einen Ethernetanschluss und sind in der Lage, die aufgenommenen Bilder z. B. auf einem Server zu speichern. DOTsnap kann Sie in beiden Szenarien unterstützen. Denn es bietet Ihnen einen vielseitig einsetzbaren Netzwerkimport. Damit können Sie Bilder, die von einem Partner oder einem Gerät auf gemeinsamen Netzwerkordnern (Shares) abgelegt werden, ganz einfach importieren und so wiederum Ihren Patientenakten zuordnen.
Weitere Informationen finden Sie auf der DOTsnap Homepage.

Kostenlose Beratung anfordern!

Sie haben Fragen zu unseren Produkten oder Leistungen? Unsere Experten beraten Sie gerne.